Kamera Effektleuchte "Agfa"

Praktisch und stylisch zugleich. Diese Kamera-Effektleuchte ist mehr als nur ein modisches Accessoire. Diese Wand-, Tisch- oder Stehleuchte kann vielseitig eingesetzt werden und ist ein Blickfang in Ihrer Wohnung.

Kamera Effektleuchte "Agfa"

-

MwSt. wird nicht ausgewiesen (Kleinunternehmer, § 19 UStG), zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 3 - 5 Werktage

Kamera Effektleuchte

"Agfa Isola I"

Die Agfa Isola - Ein begehrtes Geschenk aus den 50er und 60er

limitierte Edition: 1 Stück

Größe oder Maße

Created with Sketch.

Kamera mit Ledertasche:

Höhe: ca. 11 cm (mit hängendem Verschlussdeckel insgesamt 27 cm)
Breite: ca. 15 cm
Tiefe: ca. 14 cm (inklusive Glühbirne)

Kamera mit Stativ:

Höhe: ausziehbares Stativ bis ca. 1,50 m


Produktdetails

Created with Sketch.

Die Kameraeffektleuchte ist sofort einsatzbereit. Einstecken in die Steckdose und einschalten.
Die Kameraeffektleuchte kann sowohl an die Wand gehängt werden, aber auch als effektvolle Stehleuchte (Dreibeinstativ inklusive) macht sie immer eine gute Figur.
Moderne, sparsame Beleuchtungstechnik mit einer langlebigen E27 LED-Reflektor-Glühbirne, 4,8 Watt (Energieeffizienzklasse A+), 380 Lumen, 2700 Kelvin, warmweiß, blendungsfreie, indirekte Beleuchtung.

Kopp Euro-Zuleitung 2 m, mit Zwischenschalter, schwarz.  

Lampenfassung DiCUNO E27 Vintage Solid mit Keramikinnenteil.

Besonderheiten

Created with Sketch.

Lieferung erfolgt mit Original-Lederfototasche von Agfa und einem echten, historischen Dreibeinstativ.

Die Agfa Isola I - 6 x 6 Springtubus Kamera. Das Kameragehäuse ist komplett aus Kunststoff gefertigt. Die Rückwand ist aber aus Metall und mit einer Filmandruckplatte versehen. Die Isola I hatte als Ausstattung nur eine einfache Meniskuslinse und einen Einfachverschluss. Sie konnte durch Einschwenken einer Lochblende abgeblendet werden. Ein Gelbfilter zum Einschwenken gehörte ebenso zur Ausstattung wie die Doppelbelichtungssperre. Der Preis war 1957 entsprechend gering:  nur DM 27,00 kostete die Kamera damals. Diese Kamera gab es auch als besser ausgestattetes Modell: Die Agfa Isola II. Diese Art Springtubus Kameras hatten damals die meisten renommierten Hersteller im Angebot. Die Konstruktion dieser Kameras war betont einfach und kostengünstig gehalten. So war es eine Kameraklasse, die sich auch der weniger betuchte Fotofreund leisten konnte. Ähnliche Kameras waren z.B. Balda Baldixette I und die Dacora Digna.

Gebaut wurde die Agfa Isola I in den Jahren 1957 bis 1963.